Suche
  • ahartjes4

Stellungnahme zu familienpolitischen Themen des Koalitionsvertrags der neuen Landesregierung NRW

Die LAG Familie NRW bezieht Stellung zu familienpolitischen Themen und Aussagen des Koalitionsvertrages der CDU/Grüne-Landesregierung in NRW.


Wir legen ein besonderes Augenmerk auf die familienunterstützenden Strukturen und setzen uns für verbesserte Rahmenbedingungen für alle Familien ein.


Gute Rahmenbedingungen müssen:

* die Vielfalt familialer Lebensformen berücksichtigen;

* flexibel hinsichtlich biographischer Veränderungsprozesse sein;

* sensibel gegenüber dem gesellschaftlichen Klima sein;

* Inklusion und soziale Integration fördern;

* die Grundversorgung und Unterstützung für Familien auch in schwierigen

Lebenssituationen sichern.


Wir haben den von den Regierungsparteien CDU und Grüne aufgestellten „Zukunftsvertrag für Nordrhein-Westfalen 2022 – 2027“ unter diesem Blickwinkel analysiert und Aussagen bzw. Auslassungen kommentiert.

In den kommenden Jahren möchten wir dazu mit allen demokratischen Parteien/Fraktionen auf Landesebene ins Gespräch kommen und einen fachlichen Dialog führen.


Unsere Forderungen

* alle familienunterstützenden Strukturen zu stärken und auszubauen;

* für alle NRW-Gesetze einen Familien-Check analog zum geplanten Jugend-Check einzuführen, um Gesetzesvorhaben auf ihre Auswirkungen auf Familien und ihre Familienverträglichkeit zu überprüfen;

* den NRW-Familien – vertreten durch die LAG-F – einen festen Sitz im WDR-Rundfunkrat, in den geplanten Bürgerräten , im Gremium innerhalb der Landeszentrale für politische Bildung, im Pakt gegen Kinderarmut sowie im Beirat zum neuen Familienbericht einzuräumen.



Die gesamte Stellungnahme entnehmen Sie bitte dem aufgeführten Link.

Stellungnahme der LAG Familie NRW zum Thema Familie
.pdf
Download PDF • 400KB


34 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen